Menu
  1. Der Verein
  2. News & Events
  3. Projekte
  4. Jugend
  5. Kontakt & Impressum

Spurensuche im Klosterviertel - Orte und Geschichte(n)

© Sergej Glanze

Der Verein Denk mal an Berlin e.V. kooperierte vom Dezember 2010 - Februar 2011 mit dem Centre for modern Education. Dabei wurde eine spannende Forschungsreise durch das Klosterviertel entwickelt. In Zusammenarbeit mit einer Arbeitsgruppe der Evangelischen Schule Berlin Zentrum wurde daraus eine Ausstellung über die Stadt- und Baugeschichte des Klosterviertels in Berlin, die hier zu sehen ist.

Im Zentrum der Reise durch das Klosterviertel stand die Parochialkirche, genauer gesagt, der Wiederaufbau ihres kriegszerstörten Turmes. Er wurde von Denk mal an Berlin e. V. in jahrelanger Vorbereitung von Ende 2014 bis 2017 wieder errichtet.

© Sergej Glanze

Die Jugendlichen sichteten historische Fotos und Postkarten der Gegend, von markanten Bauten und Türmen. Danach machten sie eigene Digitalfotos des aktuellen Stadtbildes. Der Fotovergleich früher/ heute war Ausgangspunkt weiterer Recherchen, von Interviews und Gesprächen mit Anwohnern. Alte und neue Geschichten wurden gesammelt. Die Jugendlichen erstellten darüber mithilfe von Fachleuten Audiobeiträge, Interviews, Texte und kurze Videosequenzen.

Dabei erwarben sie Medienkompetenz, lernten im Team zu arbeiten und die Organisation von Abläufen. Sie recherchierten Materialien für ihr Projekt, bereiteten Interviews mit Zeitzeugen vor und führten diese durch. Die Projektergebnisse wurden für eine Internetausstellung vorbereitet und veröffentlicht.

Die Jugendlichen erfuhren im Austausch mit dem Verein die Hintergründe der Wiedererrichtung des Turms und erhielten Einblick in denkmalpflegerische Auseinandersetzungen. Sie sahen plötzlich, wie sehr Bauten ihre Umwelt gestalten und wie sehr sie zur Identität der Stadt beitragen. Die Interviews mit den Anwohnern beleuchteten zusätzlich die ereignisreiche Geschichte des Stadtteils. Mit der Ausstellung konnten Berliner wie Touristen diese Entwicklung nachvollziehen.

Der Verein Denk mal an Berlin e.V. bedankt sich bei der Lottostiftung für die finanzielle Unterstützung des Projektes.

 

Hier folgen sie den Spuren

Denk mal an Berlin e.V.
Verein zur Förderung der Denkmalpflege

Geschäftsstelle
Kantstraße 106
10627 Berlin

Dr. Marion Hilliges (Geschäftsführerin)
Gwendolyn Mertz (Geschäftsführerin)
Tel. 030-45 08 77 -17 oder -18
(Montag - Freitag, 10 - 16 Uhr) 

mail@denk-mal-an-berlin.de

Bankverbindung:

Deutsche Kreditbank AG
IBAN: DE85 1203 0000 0010 4347 36
BIC: BYLADEM1001
Steuernummer 27/ 663/ 58221

Wir sind auch hier vertreten:

Back To Top