Menu
  1. Der Verein
  2. News & Events
  3. Projekte
  4. Jugend
  5. Kontakt & Impressum
ⓒ Thomas Knoll

U-Bahnhof Rathaus Schöneberg

Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr

Broschüre als PDF

Der Tag des Offenen Denkmals, der am 11. und 12. September 2010 stattfand, war ein ganz besonderer für unseren Verein. Denn für unsere Jugendprojekte bekamen wir zusammen mit unserem Kooperationspartner, dem Arbeitskreis Berliner Regionalmuseen, die höchste Auszeichnung des Landesdenkmalamtes überreicht, die Ferdinand-von-Quast-Medaille. Quast  (1807-1877) war der erste Denkmalpfleger Preußens. 

Zum 7. Mal führten in diesem Jahr Schüler und Schülerinnen aus 6 Bezirken ihre Besucher zu Brücken, Stadttoren und sogar einem Auswandererbahnhof. In Spandau hatten nämlich um 1900, wie an anderen Orten Deutschlands, die Reedereien Hapag und Lloyd zur Vorsortierung der riesigen Masse deutscher Auswanderer nach Amerika Registrierungsstellen eingerichtet. Damit die Häfen von Hamburg und Bremerhaven nicht zusammenbrachen. Auch Deutschland war einmal Auswanderungsland!

Wir danken der Kreuzberger Kinderstiftung, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und der Stiftung Meridian für ihre finanzielle Unterstützung.

Denk mal an Berlin e.V.
Verein zur Förderung der Denkmalpflege

Geschäftsstelle
Kantstraße 106
10627 Berlin

Susanna Poldauf (Geschäftsführerin)
Gwendolyn Mertz (Geschäftsführerin)
Tel. 030-45 08 77 -17 oder -18
(Montag - Freitag, 10 - 16 Uhr) 

mail@denk-mal-an-berlin.de

Bankverbindung:

Deutsche Kreditbank AG
IBAN: DE85 1203 0000 0010 4347 36
BIC: BYLADEM1001
Steuernummer 27/ 663/ 58221

Wir sind auch hier vertreten:

Back To Top