Menu
  1. Der Verein
  2. News & Events
  3. Projekte
  4. Jugend
  5. Kontakt & Impressum
ⓒ Thomas Knoll

Nachrichten & Rückblicke

Datum: 06.05.2022 15:30 - 17:00 Termin exportieren
Führung durch die Hohenzollerngruft des Berliner Doms
Denk mal an Berlin
/ Kategorien: Rückblick

Führung durch die Hohenzollerngruft des Berliner Doms

"Die Grablege der Hohenzollern und die Denkmalskirche des Berliner Doms – Sanierung und Weiterentwicklung"

 

Dombaumeisterin Sonja Tubbesing berichtete während der Führung über das aktuelle Projekt Die Sanierung der Hohenzollerngruft. Sie gab einen knappen Rückblick auf die Wiederaufbaugeschichte des Berliner Doms seit 1945 unter der Berücksichtigung der verloren gegangenen Denkmalskirche, deren Abriss eine große Leerstelle zwischen der ehemaligen Hofkirche am Lustgarten und der Alten Nationalgalerie hinterlassen hat. Sonnja Tubbesing kämpt seit Jahren für eine Rekonstruktion des für den Dom und das städtebauliche Umfeld so wichtige Bauwerk.

Die seit 2015 als Sanierung der Hohenzollerngruft geplante Baumaßnahme, ab 2020 in Realisierung, erweitert sich zunehmend zu einer Generalinstandsetzung des Sockelgeschosses des Berliner Doms. Ein wesentlicher Fokus der Bauarbeiten liegt auf der Verlagerung des Grufteingangs in die Nähe der historischen, nicht mehr existierenden Treppenanlage in der verlorengegangenen Denkmalskirche. Zukünftig gelangen BesucherInnen direkt von der Predigtkirche über den nordöstlichen Treppenabgang in die Hohenzollerngruft, die im Vorraum zur Grablege einen neuen Informationsbereich mit interaktivem Modell erhält. Zum Schutz der historisch wertvollen Sarkophage wird erstmals eine Klimaanlage realisiert. Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen hatten in der Vergangenheit regelmäßig zu Schimmel- und Rissbildung an den Särgen geführt, teilweise gingen wertvolle Farbschichten verloren. Mit dem Umbau erhält die Hohenzollerngruft zudem annähernd ihre bauzeitliche Sargaufstellung zurück. Die gesamte technische Infrastruktur, wie die Klimakanäle, Stromleitungen usw. verschwinden in dem Zwischenboden über den Gewölben der Gruft. Diese Baumaßnahmen sind äußerst komplex, ermöglichen es aber den großartigen Raumeindruck der Gruft ohne störende Einbauten wiederherzustellen. 

 

vorheriger Artikel Führung - Der Bohlendamm am Molkenmarkt
nächster Artikel Abnahme Grabmal Blumenthal
Print
24 Rate this article:
keine Bewertung

Denk mal an Berlin e.V.
Verein zur Förderung der Denkmalpflege

Geschäftsstelle
Kantstraße 106
10627 Berlin

Dr. Marion Hilliges (Geschäftsführerin)
Kristin Lanzke-Tümler
Tel. 030-45 08 77 -17 oder -18
(Montag - Freitag, 10 - 16 Uhr) 

mail@denk-mal-an-berlin.de

Bankverbindung:

Deutsche Kreditbank AG
IBAN: DE85 1203 0000 0010 4347 36
BIC: BYLADEM1001
Steuernummer 27/ 663/ 58221

Wir sind auch hier vertreten:

Back To Top